Ein Wissensgebiet liegt in Form unterschiedlicher Materialstücke aus.

Verschiedene Reisewege, Aussichtspunkte und Informationsstellen werden angeboten.

Das Wissensgebiet gibt sich bei diesem ersten Einblick nehmen mehr oder weniger chaotisch zu erkennen. Reisen sind dazu da, eine Ordnung in das vermeintliche Chaos zu bringen - möglichst eine eigene Ordnung!

Bereisen ist angelegt als
erkunden, erfahren, untersuchen, hin- und hergehen, zurückkehren ...

Die eingeschlagenen Reisewege bringen bei diesem zweiten Zugang eine vorläufige Ordnung in das Erfahrungen sammeln. Weitere Einblicke, ein Überblick, Ausblicke.
Materialien für einen Reisebericht können gesichtet und geprüft werden. Wiederum findet ein Ordnen statt.

Wie soll nun das Berichten abgefasst sein und (hier) präsentiert werden?
Bei diesem dritten Ordnen kommt es darauf an, die Reiseerfahrungen auch verarbeitet zu haben. Selbst hergestellte Materialien liegen vor, sie geben die eigene Aneignung des Wissensgebietes zu erkennen.

Wesentliche Grundlage für den guten Vortrag sind also eigene Materialien! Davon ausgehend entscheidet sich dann, wie die selbst ermittelten Ergebnisse am besten zu präsentieren sind: Als kleines Referat, als Info-Heft, als Power-Point-Vortrag, als Zeitungssonderseite ...
H Y P E R T E X T ... R E I S E N