LERNEN - GESPRÄCH - DISKURS
Krimi und detektivisches Denken?
Ist es sehr weit hergeholt, Unterricht und Lernen mit einem Krimi, mit der Lösung eines Falles zu vergleichen?

Interessant dabei ist für mich weniger, dass im guten Unterricht weiterführende, alle Akteure beteiligende Fragen, Probleme, Aufgaben bearbeitet werden.
Die Unterrichtsstunden werden interessant und ergiebig für Jugendliche und für mich auch, wenn Schüler und Lehrer gemeinsam Gedanken entwickeln, darlegen und dann das Durcheinander entwirren wollen, also nach Zusammenhängen suchen, Vermutungen hinterfragen, etwas gedanklich ausprobieren, Lösungen prüfen und absichern ...

Das sind alles vordergründig betrachtet chaotische Vorgänge. Das ist doch spannend! Aber, sind sie nicht meistens nur beim ersten und oberflächlichen Hinsehen chaotisch? Weil sie eben noch ungeordnet, unklar sind oder zunächst noch unpassend oder beliebig erscheinen?

Ich möchte dafür werben, die Umsetzung der Maxime "Personalisierung des Lernens" nicht zuerst z. B. über Unterrichtseinheiten mit Angeboten für ein differenziertes Arbeiten und Lernen anzugehen, sondern eine grundsätzliche Vorentscheidung zu treffen.
Wie kann ich im Unterricht Zeit schaffen für Gespräche und für kooperatives Lernen?
Durch die Anlage von Unterricht und ein spezielles Materialkonzept die Weichen stellen. Dialog und dann auch Diskurs systemisch verankern!

Wouh, ein heftiger Gedanke.
Ja, aber ich stelle hier in Wissensreise.de mit dem Konzept "Wissen zeigen" Möglichkeiten vor. In der Praxis entwickelt. Reflektierte Praxis.
Ist dass nicht dennoch ziemlich überzogen, insgesamt zu kompliziert?
Warum? Beim gemeinsamen Krimi-Lösen kann es beginnen. Gar nicht so kompliziert, ist sogar spannend!
Der Tierspuren-Krimi, damit beginnen?
Ja, geht in einer Doppelstunde, das Ausprobieren.
Na ja, dann aber Diskurs, das ist schon ein großes, anspruchsvolles Vorhaben.
Ja. Ausprobieren. Die Kurzreisen vermitteln solch ein Gestalten. Als Einstieg am besten nicht online, sondern über die Faltblätter. Diese fordern dazu auf, ein offenes Lernen in Gang zu setzen und Dialoge und Diskurs regelrecht anzulegen.
Faltblätter?
Ja, für fast alle Kurzreisen liegt das gesamte Material jeweils als Faltblatt oder Heft vor. Schüler und Lehrer beginnen gemeinsam, arbeiten sich gemeinsam ein.
Welche Kurzreise wäre besonders geeignet, also zusätzlich zum Tierspuren-Krimi?
"Computer rechnen binär" schlage ich vor.
Ok, ich schau mal nach, fange einfach an!
Lernen - Gespräch - Diskurs

Lernen, Gespräch, Diskurs - noch mehr Theorie?

Gespräch und Diskurs - etwas Diskurstheorie

Unterricht und Lernen als Krimi?

Rekonstruktion im Dialog - Holmes lässt grüßen!