Materialisierungen
Ausgangsmaterial umformen!

Lernen lässt sich als Vernetzen von Informationen und Wissensbeständen verstehen. Bekanntes wird mit Neuem verknüpft. Das ist ein aktiver Prozess.
Für Schule und Unterricht ist dieses Modell sehr interessant. Es lenkt den Blick darauf, dass Schüler und Lehrer gemeinsam das umgeformte Material betrachten und untersuchen. Es ist sichtbar und hörbar - auf Notizzetteln, in Schülerantworten, in Ideen und Lösungen für kleine Aufgaben.

Das Bearbeiten von Zwischenmaterialien steht so im Zentrum des Unterrichts.

Das Materialisieren von Denkhandlungen wird zum Angelpunkt einer (echten)
Schüler-Lehrer-Kooperation.

Lernen durch "Wissen zeigen"!

ZWISCHENSCHRITTE .. IM .. LERNEN .. - .. UMFORMEN